Interview über den Koop-Modus
Geschrieben von Lorion   
3.10.2008
Die Internetseite Co-Optimus.com, die sich ausschliesslich und plattformübergreifend mit Spielen beschäftigt die einen Koop- oder Multiplayer-Modus besitzen, hatte die Gelegenheit mit Dene Carter (Fable 2 Creative Director) über den Koop-Modus in Fable 2 zu sprechen.

Für eine Zusammenfassung des Interviews klickt unten links auf "Weiter ...".

Interview bei Co-Optimus.com

Zum Orbsystem, durch das andere Spieler in Fable 2 dargestellt werden, bestätigt er nochmal das man die Wahl hat ob man nur Leute auf der Freundesliste sehen möchte oder Spieler auf der ganzen Welt und das man jederzeit andere Spieler aus seiner Welt verbannen kann.

Er bestätigte ebenfalls erneut, das sich Gegenstände und Gold untereinander handeln lassen und dazu der andere Spieler nichtmal als Henchman in der eigenen Welt vorhanden sein muss, da man auch über die Orbs Gegenstände verschicken können wird.
 
Desweiteren lässt sich das komplette Spiel von Anfang bis Ende gemeinsam im Koop-Modus durchspielen, wobei die Minigames (Pubgames & Berufe) über keine Multiplayerfunktionalität verfügen werden, allerdings erwähnt er das diese Funktionalität etwas wäre, was sie gerne in der Zukunft machen würden (Anm.:  evtl. als späterer Download über XBox Live).

Die Taten des Henchman fallen letztendlich alle auf den Helden zurück, wobei sie zu Anfang mit einem KI-System experimentiert hatten, bei dem die NPCs auf beide Spieler individuell reagierten. Dadurch das beide Spieler aber immer sehr dicht beieinander sind, sorgte diese Variante aber wohl eher für Verwirrung als für Spielspasss, da man nie wirklich wusste welchen der beiden Spieler die NPCs nun meinen. Daher haben sie sich letztendlich dafür entschieden, das der Henchman von der Spielwelt als "Teil des Helden" betrachtet wird.

Nach dem coolsten Moment gefragt, den er während einer Koop-Partie erlebt hat, nennt er die Möglichkeit das Spieler ihre Aktionen in einem Kampf aufeinander abstimmen können. So kann ein Held, der sich auf Magie und Schwertkampf spezialisiert hat bspw. einen Gegner im Nahkampf mit einem Abschlussmanöver besiegen, das den Feind hoch in die Luft wirbelt und während der Feind noch fliegt, aktiviert er einen Zeitverlangsamungszauber, damit der andere Spieler, der sich auf Fernkampfwaffen spezialisiert hat, dem durch die Luft fliegenden Gegner erst die linke, dann die rechte Waffe aus der Hand schiessen kann, nur um ihm dann noch mit einem finalen Kopfschuss den Rest zu geben, woraufhin der Gegner beim Aufschlag auf dem Boden in unzählige bunte Erfahrungspunkteorbs "explodiert". Und die ganzen Erfahrungspunkte wurden durch einen beachtlichen Faktor multipliziert, da beide Spieler Hand in hand gearbeitet haben.
 
< Zurück   Weiter >
Werbung